Unsere medizinische, soziale und ökologische Verantwortung

Als Gesundheitsversorger, Arbeitgeber und Unternehmen bekennen wir uns zu unserem Engagement für Qualitätsmedizin und Nachhaltigkeit. Wir definieren Erfolg als untrennbare Einheit aus medizinischer, sozialer und ökologischer Verantwortung, da eine nachhaltige Gesundheitsversorgung neben qualitativ hochwertiger Medizin zudem eine gesunde Arbeits- und Lebensumwelt benötigt.

Patienten der Migräne- und Kopfschmerzklinik

Unser höchstes Ziel ist es, unsere Patienten dabei zu unterstützen, ihre Migräne und Kopfschmerzen frühzeitig zu erkennen und nachhaltig zu behandeln, so dass sie mit weniger Schmerzen und mehr Lebensfreude in ihren Alltag zurückkehren können. Um Letzteres gewährleisten zu können, entwickeln wir gemeinsam mit unseren Ärzten, Pflegefachkräften und Therapeuten individuelle Behandlungspläne, um ein Maximum an Verbesserung zu erreichen.
Zudem engagieren wir uns stark für erhöhte Forschungsaktivitäten rund um das Thema Migräne und Kopfschmerzen und sind als Klinik proaktiv an der Durchführung von Studien beteiligt.

Mitarbeiter der Migräne- und Kopfschmerzklinik

Bei uns wird nicht nur der Patient, sondern auch der Mitarbeiter als Individuum wahrgenommen und dementsprechend mittels Schulungen und Weiterbildungen spezifisch gefördert. Neue Ideen und Verbesserungsvorschläge werden mit der Klinikerfahrung von über dreißig Jahren verknüpft und in den Klinikalltag integriert. Auf diese Weise findet eine fortwährende Reflexion und Evaluierung statt, in dessen Prozess alle Mitarbeiter gleichermaßen involviert sind. Als Ausbildungsbetrieb unterstützen wir unsere Mitarbeiter mittels moderner Therapie-, Labor- und Verwaltungsräume und den neuesten Arbeitsmitteln. Unser höchster Anspruch sind zufriedene und ausgeglichene Mitarbeiter, die gemeinsam ein Ziel verfolgen; die nachhaltige Behandlung von Migräne und Kopfschmerzen.

Umwelt

Der Kurort Königstein ist ein Kleinod im Hochtaunus, dessen Wahrung und Pflege uns sehr am Herzen liegt. Als Migräne- und Kopfschmerzklinik übernehmen wir Verantwortung gegenüber der Umwelt und betreiben ein umfassendes und nachhaltiges Umweltmanagement. Aus diesem Grund nutzen wir ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk und eine moderne Fotovoltaik Anlage, wodurch die Migräne- und Kopfschmerzklinik jährlich über 67 Tonnen CO2 einspart. Zudem achten wir auf eine adäquate und umweltschonende Entsorgung der in der Klinik entstehenden Abfälle. Bei der Nahrungszubereitung werden in unserer Klinik nahezu ausschließlich ausgesuchte Bioprodukte verarbeitet.