Das dreiwöchige multimodale Jugendtherapieprogramm wird aktuell in der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein nicht angeboten.

Wir werden Sie frühzeitig auf unserer Homepage informieren, sobald dieses Therapieprogramm für Jugendliche wieder belegt werden kann.


Für unsere Jugendlichen mit Kopfschmerzen

Das erste erfolgreiche dreiwöchige multimodale Therapieprogramm wurde in den Schul-Herbstferien im Oktober 2013 durchgeführt.

In 2014 wurde das Programm für die Zielgruppe von Jugendlichen im Alter von 12-16 Jahren dreimal erfolgreich durchgeführt.

Die Jugendlichen aus unserem ersten dreiwöchigen multimodalen Therapieprogramm waren engagiert und motiviert beim Erlernen neuer Therapien, Verfahren, Entspannungs- und Sportarten.

Hier nur zwei Beispiele, wie das Team der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein den Jugendlichen mit "kleinen" Übungen, die Spaß machen, helfen können, mit ihren Schmerzen im Alltag und besonders in der Schule zu bestehen und umzugehen.

Die verhaltenspsychologische Betreuung im Einzel- und Gruppengespräch ist mit von zentraler Bedeutung in der Arbeit mit Jugendlichen und ihrer Erkrankung.

Der Austausch und die Zusammenarbeit in der Gruppe mit unseren Diplom-Psychologen ist für die Jugendlichen sehr wichtig.

Neben der ärztlichen Untersuchung, medikamentöser Therapie sowie der Aufklärung und Informationsweitergabe über Kopfschmerzen stehen aber auch die gemeinsamen Abend-, Freizeit- und Wochenendaktivitäten in unserem Blickfeld, wie z.B. ein Spieleabend mit unseren Psychologen, Kinobesuch bzw. Filmabende oder auch gemeinsame Wanderungen und Ausflüge z.B. ins Senckenberg Museum für unsere jugendlichen Patienten. Hier lassen wir die Jugendlichen nicht alleine, sondern die Betreuung und Motivation unserer Patienten wird fortgesetzt.

Ziel des Programms ist es, den Jugendlichen Kenntnisse über ihre Kopfschmerzerkrankung zu vermitteln. Gelernt werden soll ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Medikation und die Bedeutung vor allem nichtmedikamentöser Strategien zur Kopfschmerzreduktion.

Für die Eltern besteht am Wochenende die Gelegenheit, Informationen über Kopfschmerzen bei Jugendlichen zu erhalten. Auch die Eltern werden mit ins "Boot" genommen und bekommen Hilfestellung und Tipps bzw. Anregungen, um zu Hause erfolgreich mit ihren Kindern weiterzumachen.

In einer Gruppe von 10 Jugendlichen mit engagierten Therapeuten "packen wir gemeinsam den Kopfschmerz an".


Impressionen vom Jugendprogramm vom 25.3.2015-15.4.2015

Zehn Jugendliche haben vom 25. März 2015 bis zum 15. April 2015 an unserem stationären multimodalen Therapieprogramm für Jugendliche teilgenommen. Neben den therapeutischen Behandlungen standen auch einige Freizeitaktivitäten, wie z.B. Waffeln backen, Besuch der Kunstwerkstatt in Königstein, auf dem Therapieplan. Hier einige Eindrücke, klicken Sie auf die Fotos zum Vergrößern. 

In der aktuellen Ausgabe vom Migräne Magazin, Heft Nr. 68 -  Herausgeber ist die MigräneLiga e.V. -  können Sie einen Artikel über das stationäre multimodale Jugendtherapieprogramm der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein lesen.


Das stationäre multimodale Jugendtherapieprogramm vom 20. Mai bis zum 10. Juni 2015

 

Ein kleiner Ausschnitt unserer Jugendlichen aus dem stationären multimodalen Therapieprogramm in der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein bei der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson oder beim BodyScan, ein kleiner Einblick in die angebotenen Therapien während des dreiwöchigen Aufenthaltes in der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein.


Rehkitz bei der "Spurensuche" entdeckt

Informationsabend zu Kopfschmerzen bei Jugendlichen

Kopfschmerzen bei Jugendlichen treten sehr häufig auf. Ist auch Ihr Kind betroffen?

Am Montag, den 22. Juni 2015 fand ein Informationsabend zu Kopfschmerzen bei Jugendlichen im Taunusgymnasium Königstein mit Herrn Priv.-Doz. Dr. med. C. Gaul und Frau Dipl.-Psychologin E. Liesering-Latta statt, lesen Sie weiter.

Eine zweite Veranstaltung in dieser Form fand am 20. Juli 2015 in der Philipp-Reis-Schule Friedrichsdorf, Färberstraße 10 in 61381 Friedrichsdorf statt. Auch hier fand ein anregender Informationsaustausch mit interessierten Eltern und Herrn Priv.-Doz. Dr. med. C. Gaul sowie Frau Dipl.-Psychologin E. Liesering-Latta aus der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein statt.

Unterstützt wird dieser Informationsabend durch die Initiative Schmerzlos - Für den richtigen Umgang mit Schmerzen bei Jugendlichen, siehe auch www.initiative-schmerzlos.de von rb Health-Hygiene-Home