Willkommen im Forum der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein


WICHTIGER HINWEIS:
Bei Fragen zur Behandlung oder Medikation Ihrer Schmerzen wenden Sie sich bitte direkt per Mail (info(at)migraene-klinik.de) oder telefonisch (+49 6174 29040) an uns. Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass solche Anfragen nicht im Forum beantwortet werden können!

Migräne und die Pille8 Antworten

  • Maja [Gast]03.11.2015 09:06 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin 30 Jahre und habe seit über 15 Jahren Migräne. Ebenso lange nehme ich die Anti Babypille. Da ich schon sehr viel zur Migränevorbeugung ausprobiert habe und auch schon stationär in Königstein war, ist meine neuste Idee die Pille abzusetzen.

Kann mir jemand von seinen Erfahrungen dazu berichten? Hat das bei Euch die Migräne verbessert oder eher verschlimmert?

Danke für Eure Rückmeldung!

Antworten

Antwort hinzufügen Zurück

Name:Thema:

Antworten

  • migräne und pille08.11.2015 18:26 Uhr

    LiebeMaja,
    ich wurde dir auf jeden Fall raten, es mal mit absetzen oder umstellen auf andere Pillezu versuchen. Niemand wird dir wirklich vorhersagen können, was es bei dir bewirkt. Ich selbst reagiere auf jedes hormonpräparat mit Verschlimmerung der Migräne, meine beiden Töchter haben bei Einnahme der normalen Pille verstärkt Migräne, ohne kaum und kommen besser mit der Minipille klar, da gibt es keine Attacken, bei der Minipille fehlt das östrogen und die Pause fällt weg.
    Ansonsten gibt es ja z.b.die kupferspirale als alternative, besser nicht dir hormonspirale.
    Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
    LG Kathrin

    Antworten
  • Migräne und Pille09.11.2015 11:28 Uhr

    Bei mir wurde leider die Migräne durch das Absetzen der Pille noch viel schlimmer... jetzt leide ich nicht nur während meiner Periode unter Migräne, sondern auch beim Eisprung. Ich bereue es sehr, die Pille abgesetzt zu haben.

    Antworten
  • Migräne11.11.2015 10:57 Uhr

    hallo
    Seit 3 Jahre leide ich auch an eine quälende Migräne. Mir hilft nur Sumatriptan. Am Anfang des Schmerzes nehme ich eine Pille (50mg) und in etwa 30 Minuten fühle mich besser. Das hilft wirlich sehr gut. Ich bestelle die Pillen im Internet, am meistens bei www.pharmacy-4u.net

    Antworten
  • und Pille01.12.2015 01:41 Uhr

    Hallo,
    ich bin 39 Jahre und leide seit ca. 11 Jahren an Migräne. Erst bekam ich immer ein Anfall/Monat über 3 Tage und mittlerweile (seit paar Jahren) sind es schon 2 Anfälle/Monat. Damals hatte ich noch die Pille genommen. Mit Anfang der Migräne, verschrieb mein Frauenarzt mir ne neue Pille, die man durchweg nehmen mußte...damals gab es davon nur 2 Präparate. Nahm sie nur über 2 Monate und setzte sie dann ab, weil ich sie nicht vertragen hatte. Seitdem nehme ich gar keine Pille mehr und es hat sich Migränetechnisch auch nichts verändert. Bei mir hat es also nicht geholfen. Ich nehme Sumatriptan, mal hilft es gut und ab und zu auch nicht. Versuche gerade herauszubekommen, ob es am Zeitpunkt der Einnahme liegt.
    MfG Conny

    Antworten
  • Migräne28.02.2016 14:55 Uhr

    Habe ein Jahr lang abgesetzt. Keine Veränderung der Migäne, dazu zusätzlich die monatlichen Regelprobleme. Habe genau nach einem Jahr wieder angefangen.

    Antworten
  • Migräne und Pille21.03.2016 18:31 Uhr

    Hallo,

    ich bin 47 Jahre alt und leide seit meinem 18 Lj. unter starke Migräne ( 10 Anfälle p.m.). Seit ich mit 18 das erste Mal die Antibabypille genommen habe, leide ich unter Migräne. Es ist als wenn dadurch ein Schalter umgelegt wurde. Damals habe ich verschiedene Pillen ausprobiert und dann nach ca. 3\4 Jahr überhaupt keine mehr. Die Migräne ist trotzdem geblieben. Wenn ich meinen Eisprung habe und meine Regel bekomme sind die Migräneanfälle am schlimmsten. Ich habe in meinen Leidensjahren alles, aber wirklich alle ausprobiert. Nichts hat wirklich geholfen. Wenn dann immer nur über einen kurzen Zeitraum. Ich vermute Placeboeffekt. Ich hoffe auf die Wechseljahr.
    Absetzen würde ich die Pille auf jeden Fall. Ob die Migräne dadurch weg geht, ist fraglich. Bei manchen hilft die Gabe von Progesteron.
    LG
    Heike

    Antworten
  • Hat geholfen ...25.03.2016 14:18 Uhr

    ... also ich (49) habe vor drei Monaten jegliche Horme abgesetzt und habe so gut wie keine Probleme mehr ... Davor habe ich oft 6-8 Formigran nehmen müssen um zu funktionieren ... Tendenziell hatte ich rund um meine Tage die größten Probleme... von daher ist es ein Versuch absolut wert.

    Drücke Dir die Daumen ...

    Antworten
    • Hat geholfen ...14.06.2016 17:57 Uhr

      Hallo zusammen,
      ich habe mit 29 die Pille abgesetzt und verwende seit ca. 12 Jahren den Nuvaring. Die Migräne ist besser geworden.
      LG Pat

      Antworten
  • Migräne und die Pille21.06.2016 17:33 Uhr

    Hallo,
    seit 3 Jahren nehme ich die Pille nicht mehr. Mir ging es deutlich besser. Ich habe auf den Nuvaring umgestellt, und seit her keine schlimmen Auren mehr gehabt. Bis heute! Seit geraumer Zeit bleibt auch der Nuvaring weg. Ich nehme seit Kurzem weibliche Hormone, um uns den Kinderwunsch zu erfüllen. Und nun habe ich eine sehr schlimme Attacke gehabt.
    VG C (28)

    Antworten