Willkommen im Forum der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein


WICHTIGER HINWEIS:
Bei Fragen zur Behandlung oder Medikation Ihrer Schmerzen wenden Sie sich bitte direkt per Mail (info(at)migraene-klinik.de) oder telefonisch (+49 6174 29040) an uns. Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass solche Anfragen nicht im Forum beantwortet werden können!

Migräne und Schulterschmerzen8 Antworten

  • Tom [Gast]25.02.2009 17:34 Uhr

Meine "Migräne"? ist oft kombiniert mit Schulterschmerzen, habe ich linke Seite Kopfschmerzen, so habe ich gleichzeitig in der linken Schulter(Trapezmuskel)Schmerzen.
War schon beim Orthopäden und Neurologen ohne Erfolg. Oft beginnt der Schmerz erst in der Schulter und wird dann zum Kopfschmerz.

Wer kennt dieses ?

Antworten

Antwort hinzufügen Zurück

Name:Thema:

Antworten

  • Migräne und Schulterschmerzen26.02.2009 12:04 Uhr

    Hallo,

    das kenne ich. Meistens bin ich im Schulter-/Halsbereich verspannt und fass mir da auch immer hin und bilde mir ein, dass da alles verhärtet ist und dann bekomme ich auf dieser Seite auch die Migräne. Dazu kommen Schmerzen im Zahnbereich, in der Nase zieht es und übers Auge in die Schläfe, alles auf der betreffenden Seite. Das ganze hat sich in den 22 Jahren gesteigert. Die Schmerzen sind jetzt oft am Kopf außen und ich denke mir drückt es das Hirn raus und wenn ich hinfasse ist das auch schmerzhaft.
    Also nicht so wie ich, so viele Jahre warten und auf Besserung durch ständig andere Medikamente hoffen, sondern professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Es wird nicht besser! Mein Lebensgefühl ist sehr eingeschränkt und wenn ich keine Migräne habe, ist die Angst vor einer neuen da.
    Ich werde jetzt meine Situation ändern und hoffe, dass ich eine Behandlung in Bad Königstein bekomme.

    Renate

    Antworten
  • Migräne und Schulterschmerzen26.02.2009 14:02 Uhr

    Danke für die interessante Antwort.
    Ja, oft habe ich an der Diagnose "Migräne" gezweifelt, eben weil bei mir auch oft gleichzeitig Schmerzen im Ober- Unterkiefer bestehen. Dachte oft als Ursache Halswirbelsäule, Muskeln oder etwas anderes. Die Ärzte sagen aber das es Migräne ist! Bin schon auf ca.10- 11 Triptane/montl.aber prophylaktisch noch nicht ganz ausgeschöpft.Alles auch schon seit
    25 Jahren. Die Triptane scheinen es eher noch über lange Sicht zu verschlimmern ?!

    Antworten
  • Migräne und Schulterschmerzen27.02.2009 14:37 Uhr

    Hallo,

    da ich nicht so oft Triptane nehmen will, beginne ich oft mit Aspiri, Thomapyrin o.a., was nur eine Verzögerung bewirkt. Dann greife ich doch zu den stärkeren Mittel, die aber bei häufiger Einnahme nur kurzzeitig oder gar nicht mehr anschlagen. Ich glaube, dass das bei vielen Migräneanfälligen so abläuft. Ich hoffe, dass sich nach einer Behandlung in der Migräneklinik was ändert. Ich habe die Unterlagen von Königstein erhalten und nehme die Sache ganz schnell in Angriff.

    Renate

    Antworten
  • Migräne und Schulterschmerzen02.03.2009 15:18 Uhr

    Muskuläre Verspannungen sind häufig ein Vorbote und oder eine Begleiterscheinung der Migräne und steht in keinem Zusammenhang mit der Halswirbelsäule. Wenn eine Erkrankung der Halswirbelsäule besteht würden diese Schmerzen auch unabhänig von der Migräne vorhanden sein.
    MfG Br. Brand

    Antworten
  • Migräne und Schulterschmerzen05.03.2009 15:55 Uhr

    Hallo Tom, deine Beschwerden kann ich auch bestädigen.
    Ich bekomme meist einziehen in der Schulter in den Hinterkopf was ich schon als Migränebeginn deute, habe es dann auch schon mal Triptane versucht und der Schmerz ging weg, kam dann aber am nächsten Tag wieder, soviel dazu ,rechtzeitig Schmerzmittel zu nehmen. Seit anfang des Jahres kommt bei mir dazu, dass es mir ständig Schwindelig ist und ich ein Druck auf bzw. zwischen den Ohren habe, die Ärzte wissen auch nicht was ich machen könnte, Neuro., HNO, Ortho... alles abgeklärt, Manuelle Therapie hat auch nix gebracht obwohl der Verdacht auf Muskuläre Probleme und Kieferprobleme besteht. Wünsche dir (und allen anderen ) das es ein Tipp gibt der Hilft. Vielleicht weiß einer der Doctoren Brandt noch ein Geheimtipp. Kann ja schließlich nicht auch noch gegen dem Schwindel Triptane nehmen falls das ein Vorbote von Migräne ist (Ibuprofen +Co hilft nichts).
    Liebe Grüße und viel Erfolg

    Antworten
    • Migräne und Schulterschmerzen05.03.2009 22:20 Uhr

      Die Triptane helfen bei meinen Schulter- Kopfschmerzen, daher sehe ich den Schulterschmerz jetzt als Teil der Migräne. Andere Schmerzmittel helfen nicht mehr, früher half noch Ibu 400. Schwindel als Teil einer Migräne kenne ich nicht, wohl aber einen Kopfdruck, der ständig vorhanden ist und als Spannungskopfschmerz diagnostiziert wurde. "Katadolon" half mir ganz gut dagegen, ist aber auch keine Dauerlösung. Die Symtomatik eines Kopfschmerzes als eigenständige Krankheit ist wohl sehr individuell,ebenso deren Behandlung.
      Kenne Kopfschmerzen seit meiner Kindheit, so das ich ein völlig schmerzfreies Leben wohl nicht erwarten kann.

      Antworten
      • Migräne und Schulterschmerzen06.03.2009 06:46 Uhr

        hallo tom,

        die hoffnung stirbt zuletzt!!! ich kann dir nur sagen,daß ich nach dem ersten aufenthalt in königstein 3j beschwerdefrei war!! Und da hatte ich schon eine fast 20j leidensgeschichte hinter mir.
        "meine migräne" steht unter anderem auch im zusammenhang mit meinem kiefer !!! Schienen helfen da sehr gut den druck zu nehmen!
        Und aus der klinik hab ich mitgenommen: klotzen nich kleckern.
        Wenn ich merke,daß es "losgeht" nehm ich ne 800er ibuprofen und 10min später maxalt ...beim triptan muss jeder herausfinden, welches gut hilft.Aber damit gehts ganz gut!!
        Versuch in die klinik zu kommen,-das hilft wirklich!!
        Gruss sabine

        Antworten
  • Migräne und Schulterschmerzen06.03.2009 13:44 Uhr

    Hallo Tom,
    bei mir beginnt der Schmerz auch oft mit Schulter-Nackenverspannung, einseitig und mit einer Art Tinnitus im Ohr.Mir hilft Ibu 400oder 800 und sehr starker Kaffee.Außerdem eine gute Triggerpunkt-Massage durch einen Physitherapeut(geht über Rezept)
    Vor Triptanen habe ich inzwischen Angst, sie helfen, aber sie machen abhängig, der Medikamentenabhängige Kopfschmerz ist schlimm.Ich nahm 25 Triptane im Monat . Nach einem Aufenthalt in Königstein ging es enorm viel besser,ich kann jetzt mit der Migräne auch ohne Triptan leben, bin allerdings jetzt auch in Rente.
    Toi, toi,toi, Adelheid

    Antworten
  • Migräne und Schulterschmerzen07.03.2009 11:38 Uhr

    hallo habe mal eine Frage an Sabine, wie und bei welchem Arzt wurde bei dir fest gestellt das du Kieferprobleme hast? Und die Schiene hilft dir dann gegen den Druck im Kopf, den man meist morgens vor dem Aufstehen hat? LG Petra

    Antworten
  • Migräne mit schulterschmerz17.02.2016 20:09 Uhr

    Das habe ich auch und war bei Orthopäden , allerdings ohne Erfolg.

    Antworten